Trivial-Lyrik?

Gibt es das?

Dies ist ein Gedicht.
Dies – nicht.

Hehe. Vermutlich variiert die Wirkung stark mit der Art des Vortragens.

Ich habe zwei Bücher durchgelesen. 100 zu 1 und Der Zementgarten.

100 zu 1 ist ein typischer Djian. Einige Geschichten, alle mehr oder minder interessant, mit offenem Ende und auf die eine oder andere Weise brutal, skurril und melancholisch. Einfallsreich durchaus, aber die späteren Texte von ihm gefallen mir besser – mehr Witz.

Der Zementgarten ist durchweg bedrückend. Schön.

Neu in meinem Rucksack liegt Was treibt Sammy an? – Erstausgabe 1941.

2 Responses so far »

  1. 1

    Popcorn said,

    Juni 23, 2008 @ 20:46

    Tja, einige suchen sich extra bedrückende Geschichten, während andere davon genervt sind, dass es sogar in Comedy-Serien unglückliche Blondinen gibt. Ich mache es beim Fernsehen bald wie mit den Büchern, einfach auf Dokumentationen und Wissensmagazine umschwenken. Da weiß man vorher ziemlich genau, was auf einen zukommt.

  2. 2

    sepp said,

    Juni 24, 2008 @ 08:37

    So lang ist es doch noch gar nicht her, da hattest du doch eine Seite auch mit vielen, teils guten Texten bestückt. Wo ist das alles abgeblieben?

Comment RSS · TrackBack URI

Say your words