Passwortschleuder OGame

Jobbedingt interessiere ich mich für Browsergames. Und weil mich mal wieder das Gefühl überkam, zu wenig Konkurrenz- und aktuelle Produkte zu kennen, werde ich mich in nächster Zeit bei einigen registrieren und mal reinschauen.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das (angeblich) weltweit größte Browsergame bisher nicht gespielt habe. Also: OGame auf Platz eins meiner Liste gesetzt, registriert und hossa! OGame, bzw. der Betreiber Gameforge tut, was eigentlich längst nicht mehr getan werden sollte und gegen die gute Sitte im Internet verstößt: Nach meiner Registrierung bekam ich eine E-Mail mit meinen Zugangsdaten zugesandt, inklusive Passwort! Nie nicht gehören vollständige Zugangsdaten in eine E-Mail! Und weshalb Gameforge Passwörter im Klartext speichert, will mir auch nicht in den Kopf. Schlussendlich ist das eine weitere Sicherheitslücke und geht den Betreiber eigentlich nichts an. Vielleicht nutzt Gameforge das Passwort, um sich bei Bedarf an einem Account anzumelden. Das muss so aber nicht sein, denn es gibt andere technische Lösungen, dies zu bewerkstelligen.

Ich bin gespannt, welcher anderer Betreiber einen ähnlichen Weg geht.

OGame Passwort

Comments (6) »