Achtungserfolg – gut

Richtig, die letzte Bundestagswahl ist schon ein, zwei Tage her. Ich wollte es nur noch einmal erwähnt haben: Die erreichten 2% der Piratenpartei sind zum Beispiel im Vergleich mit dem ersten Wahlantritt der Grünen ein wirklich schöner Achtungserfolg: Die Grünen schafften 1980 1,5%.

Freude

No comment »

Piraten antworten den Jungen Liberalen

Erst das Video der Jungen Liberalen:

Hier die Antwort der Piraten:

Lasst euch nicht veräppeln! Klar machen zum Ändern!

No comment »

Rette Deine Freiheit

No comment »

Piraten verängstigen die CDU

Die CDU erweist sich als Partei mit mangelndem Selbstvertrauen und überklebte Plakate der Piratenpartei.

Comments (4) »

Rote Piraten

Rote Piraten entdeckte ich gerade. Ja nun!? Wechselt doch!!

piraten-in-der-spd

No comment »

Ich bin Pirat!

Auf geht’s! Die Piraten benötigen ein paar wenige Euro, um ihren Wahlwerbespot auch bei den privaten TV-Sendern zeigen zu können.

http://www.ich-bin-pirat.de

Danke =) !

No comment »

Rat- und sprachlos – Update

Nun bin ich vollkommen verärgert. Und rat- und sprachlos.

Bundestag beschließt Sperrlisten für Kinderpornografie
CDU-Politiker bekräftigt Forderung nach Ausweitung der Netz-Sperren

Bei all dem Quatsch, den die Volksparteien verzapfen (CDU und SPD sind beide verantwortlich für die beispielhaft erwähnte Sperre), weiß ich mittlerweile nicht mehr, wen ich am 27.9. bei der Bundeswagswahl wählen soll. Seit ewigen Zeiten stimmte ich immer für die gleiche Partei. Das wird sich in diesem Jahr vermutlich ändern.

Update

Thorben bat mich mehrfach diesen Beitrag auf Phoenix anzusehen. Ich bin platt! Es ist wirklich so, wie der Moderator der Sendung Unter den Linden Christoph Minhoff während der Sendung mutmaßte: Insbesondere junge Leute würden nach der Sendung wieder meinen, er und sein Gast Rupert Scholz (CDU) hätten nicht verstanden, was der Mann von der Piratenpartei – Dritter in der kleinen Runde – dort von sich gab.

Meine Meinung zu diesem ganzen Komplex: Es ist schlicht eine ausgemachte Schande, dass Kinderpornographie (und damit das unglaubliche Leid der betroffenen Kinder) vorgeschoben wird, um eine Infrastruktur zur Sperrung von Internetinhalten zu schaffen.

Und was ist aus dieser Petition geworden? Dürfen die über 130.000 Mitzeichner einfach so überhört werden? Hat jemand von den Verantwortlichen eine Ahnung, wie hoch die Hürde war, mitzuzeichnen? Laaaangsamer Server, überlastete Datenbank … Und dennoch haben es viele auf sich genommen. Was ist das Ergebnis der parlamentarischen Überprüfung, in der sich die Petition laut Webseite dem 16.6.2009 befindet?

Internetzensur

No comment »