Shadowboxer

Nur ein Film am sechsten und vorvorletzten Tag des Fantasy Filmfests in Hamburg: Shadowboxer.

Der Film geistert seit 2005 auf Filmärkten herum und hat bis heute keinen deutschen Verleih gefunden. Er sei vielleicht zu kontrovers und würde gegen zuviele Regeln verstoßen, die in Deutschland gesellschaftlich etabliert seien, meinte der Moderator unmittelbar vor dem Filmstart. Das stimmt. Wenn auch nur teilweise. Der Film ist einer der Geheimtipps des Filmfests gewesen.

Rose (Helen Mirren, unlängst im wohl recht erfolgreichen Film The Queen zu sehen gewesen) ist Auftragskiller, genauso wie ihr Stiefsohn, engster Vertrauter, Partner und Liebhaber Mickey (Cuba Gooding Jr.). Rose möchte noch einen Auftrag durchführen, bevor sie das Töten aufgibt und an Krebs sterben wird. Dieser Auftrag wird die noch verbleibende Zeit ihres Lebens verändern. Genauso die von Mickey und letztlich des eigentlichen Opfers.

Auch dieser Film lebt wie so manch anderer davon, dass man vorweg nicht zuviel von der Handlung erfährt. Deshalb halte ich meine Klappe, hehe. Der Film hat mir wirklich gut gefallen. Wenngleich manche Dinge tatsächlich einfach ungewöhnlich anmuten. Schon einmal einen Liebespartner beim Sex mit einem Kopfschuss getötet?!

Shadowboxer

No Response so far »

Comment RSS · TrackBack URI

Say your words