Deppen unterwegs

Ausführlich möchte ich mich dazu gar nicht äußern. Aber Das große Promi-Pilgern ist eine der Krönungen im Unterhaltungsfernsehen, die von der Idee an komplett sinnlos ist. Und was bitte definiert prominent?! Diese fünf Tüten kenne ich nicht: Charlotte Engelhardt, Katy Karrenbauer, Ingo Naujoks, Oli Petszokat und Claude-Oliver Rudolph. Ok, Ingo Naujoks, der Name trödelt durch meinen Kopf, aber ich verbinde damit nichts Bildhaftes.

Deppen unterwegs

4 Responses so far »

  1. 1

    Marielen said,

    Oktober 11, 2007 @ 00:56

    Ich kenne alle Tüten, was sagt das jetzt über mich aus? 😉 Aber stimmt: Es ist eine der grandiosesten Peinlichkeiten des ohnehin an derlei Zeugs nicht armen Fernsehlandschaft. Erinnert sich noch jemand, wie groß das Geschrei damals bei Big Brother war? Seitdem sind diese Realitydokupseudopromischaumirbeimpinkelnzusendungdesjahresevents ja geradezu epidemieartig über uns hereingebrochen. Abgesehen davon, dass ich manches selbst ganz gerne geschaut habe und es jedem unbenommen ist, sich selbst (siehe Dschungelcamp) zur Schau zu stellen: Ideen wie eben diese Wellenreiterei auf frisch aufgespürten religiösen und Marketinghypes (Kerkeling u. a.) mit krönend bescheuerten Titeln (das. GROSSE. PROMI. PILGERN) sind ein echtes Armutszeugnis für Kreativität und, ich fürchte, noch ernstere (abhanden kommende) Qualitäten. Das Perverse daran ist nur – zumindest auf meiner Seite – dass ich doch reinschauen werde.

  2. 2

    sepp said,

    Oktober 11, 2007 @ 08:23

    Das Perverse daran ist nur – zumindest auf meiner Seite – dass ich doch reinschauen werde.

    Pervers ist es im Grunde nicht, nur menschlich. Neugier und die Lust daran, anderen bei Dämlichkeiten zuzuschauen, bis man gequält wegschaltet – und später vielleicht wieder hin, hehe.

    Ich sehe mir diesen Kram nicht an. Aber schon, dass ich mich darüber (in Maßen) aufrege, ist damit Beschäftigung genug, um pervers bezeichnet zu werden. Ich bin nicht so stoisch, soetwas zu sehen und in Gänze zu ignorieren. Leider.

  3. 3

    Tobias said,

    Oktober 11, 2007 @ 18:48

    Mir sagt keiner der genannten Namen etwas. Mit dem Namen Naujoks verbinde ich nur den Film- und Buchblogger vom OliBlog (http://oliblog.blogg.de). Nach einem Blick auf die Homepage habe ich vier der fuenf Kandidaten zumindest schonmal gesehen.

    Das ganze hoert sich nach einer weiteren Sendung an, die ich getrost ignorieren kann.

  4. 4

    sepp said,

    Oktober 11, 2007 @ 23:29

    Nachdem du deinen Kommentar abgegeben hattest, Tobi, habe ich mir die Website noch einmal angesehen. Ich meine nur einen zu erkennen: Ganz links Oli P., was ja auch zu Oli Petszokat passt.

    Die anderen vier erkenne ich beim besten Willen nicht.

Comment RSS · TrackBack URI

Say your words